Produkte A-Z

 

Speiserübe

 

botanisch: Brassica rapa var. rapa

englisch: turnip


Speiserübe

 

Die Speiserübe ist eine alte Kulturpflanze, die schon im alten Rom und bei den Griechen bekannt war. Vor der Einführung der Kartoffel war die Speiserübe ein Hauptnahrungsmittel. Sie wurde aber auch als Viehfutter verwendet. Heute spielt sie nur noch eine geringe Rolle in der Ernährung.

Verfügbarkeit


Es gibt mehrere Gemüsearten, die unter dem Begriff Speiserübe zusammengefasst werden:

* Teltower Rübchen (Brassica rapa var. rapifera subvar. pygmaea)

- gelten als die feinsten Rüben
- kleine, platte, längliche Form
- weißes Fleisch
- süßlicher Geschmack

* Mairüben (Brassica rapa var. rapifera subvar. majalis)Mairübe
- klein, kugelförmig
- weißes oder gelbes Fruchtfleisch
- meist weiße Rinde, manchmal auch gelb oder rot
- nicht ganz so ausgeprägter Geschmack, wie bei Teltower Rübchen

* Herbstrübe (Brassica rapa var. rapa subvar. esculenta)

- groß, rund
- grün- oder rotköpfig
- weißes Fleisch
- herber Geschmack


*Stielmus/ Rübstiel (Brassica rapa var. rapifera subvar. pabularia)Stielmus

- wird fast ausschließlich im Rheinland, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden angebaut
- überwiegende Kultivierung einer grobblättrigen Sorte mit hellgelben Blattstielen
- gegessen werden die Blätter bzw. Blattstiele, nicht die Rüben
- Blätter können roh als Salat gegessen werden oder als Gemüse gekocht, gedämpft oder im Eintopf. Rheinische und Westfälische Delikatesse.



Inhaltsstoffe


Speiserüben sind reich an Glucosinolaten, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen.

100 g enthalten:

 

 

 

Weiße Rübe

 

roh

gekocht

Energie (kcal)

25

21

Wasser (g)

89,9

91

Eiweiß (g)

1

1

Fett (g)

<1

< 1

Kohlenhydrate (g)

4,7

4

Ballaststoffe (g)

3,5

4

Vitamin C (mg)

20

13

Vitamin A (RÄ) (µg)

12

10

Folsäure (µg)

20

11

Kalium (mg)

269

1143

Natrium (mg)

58

28

Calcium (mg)

45

51

Magnesium (mg)

14

5

Eisen (mg)

0,4

0,4

Anmerkung: Da es sich um Naturprodukte handelt und da die aufgeführten Informationen unterschiedlichen Quellen und daher verschiedenen Analysen entnommen sind, können Schwankungen bei den Nährwertangaben auftreten. Besonders die Mineralstoffe sind von natürlichen Schwankungen betroffen, da die Pflanze sie aus dem Boden aufnimmt, der selber unterschiedlich zusammengesetzt sein kann. Sein Mineralstoffgehalt ist zum  Beispiel durch Düngung beeinflussbar. Erklärungen zu den Fußnoten finden Sie hier.


Qualitätskriterien, optimale Lagerungsbedingungen


Als Qualitätsmerkmal für den Einkauf gilt eine unbeschädigte Schale und eine gleichmäßige Färbung. Bei Teltower Rübchen ist eine Kinderfaustgröße optimal.

Achten Sie beim Stielmus auf frische Blätter.

Rüben sollten schnell verzehrt werden. Im Kühlschrank können sie nur etwa zwei Tage aufbewahrt werden.

Verzehrform, Verwendung, Weiterverarbeitung, praktische Zubereitungstipps


Speiserüben werden ausschließlich gegart verzehrt. Man schält sie und schneidet sie in Scheiben oder Streifen. Dann kann man sie gekocht, gedünstet oder gebraten als Gemüsebeilage oder als Eintopfeinlage verzehren. Probieren Sie doch mal Rübenpüree oder Rübensuppe.

 

 

_________________________

 

  Dieser Artikel wurde verfasst von

         

 


 

  Mit der Seite www.die-gruene-speisekammer.de bietet die Fritz Terfloth Stiftung Münster Verbrauchern unabhängige und fundierte Informationen zu pflanzlichen Lebensmitteln und deren Gesundheitswirkungen. Sämtliche Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Unter welchen Voraussetzungen sie die Texte verwenden dürfen, erfahren Sie hier.


Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: