Produkte A-Z

 

Sojaöl

 

englisch: soy bean oil

 

Sojaöl wird aus der Sojabohne, einer Frucht der Sojapflanze, gewonnen. Die Sojabohne gehört zu den Hülsenfrüchten und erinnert in Form und Größe an die Erbse. Mehr Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Kapitel „Hülsenfrüchte“.

Heute ist die Sojabohne eine der wichtigsten Öl liefernden Pflanzen. Hauptlieferanten sind die USA, China, Brasilien und Argentinien. Geringe Mengen werden auch in Europa hergestellt.

Aussehen, Geschmack, Charakteristika


Arttypisch sind eine hellgelbe Farbe sowie ein eher milder und neutraler Geschmack und Geruch.

Inhaltsstoffe


Die Sojabohne ist nicht besonders fetthaltig, das Öl ist daher lediglich ein Nebenprodukt, das bei der Verarbeitung der Bohne, u. a. zu Futtermittel, entsteht.

Der Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren liegt über dem der einfach ungesättigten Fettsäuren. Mittlerweile gibt es jedoch auch genmodifizierte Sojabohnen, bei denen sowohl der Gehalt an gesättigten, als auch an Linolensäure reduziert ist. Die Stearinsäure-Konzentration ist dafür erhöht.

100 g enthalten:


Sojaöl
Energie (kcal)
871
Wasser (g)
1,4
Eiweiß (g)
0
Fett (g)
98,6
Kohlenhydrate (g)
0
Ballaststoffe (g)
0
Cholesterin (mg)
2
Mineralstoffe (g)
< 1
Gesättigte Fettsäuren (g)
14
Einfach ungesättigte Fettsäuren (g)
24
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (g)
56
Palmitinsäure (g)
9
Ölsäure (g)
23
Linolsäure (g)
50
Linolensäure (g)
7


Qualitätskriterien, optimale Lagerungsbedingungen


Wegen der hohen Gehalte an ungesättigten Fettsäuren ist das Öl nur begrenzt haltbar und sollte, wie andere Öle auch, gut verschlossen, kühl und dunkel gelagert werden.

Verzehrform, Verwendung, Weiterverarbeitung, praktische Zubereitungstipps


Sojaöl wird niemals kaltgepresst angeboten, weil die rohe Sojabohne gesundheitsschädigende Stoffe enthält, die sonst auch im Öl enthalten wären. Das Öl eignet sich zum Dünsten und Braten. Es wird auch zur Herstellung von Margarine, Speiseölen, Mayonnaise, Remouladen, Dressings, Back- und Süßwaren, etc. verwendet.

Sojaöl wird nicht nur als Speiseöl sondern auch für technische Zwecke eingesetzt.

Die Pressrückstände der Bohnen werden als eiweißreiches Tierfutter eingesetzt.

Bei der Raffination von Sojaöl werden Tocopherole, Sojalecithin und Phytosterine gewonnen.

 

 

_________________________

 

  Dieser Artikel wurde verfasst von

         

 


 

  Mit der Seite www.die-gruene-speisekammer.de bietet die Fritz Terfloth Stiftung Münster Verbrauchern unabhängige und fundierte Informationen zu pflanzlichen Lebensmitteln und deren Gesundheitswirkungen. Sämtliche Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Unter welchen Voraussetzungen sie die Texte verwenden dürfen, erfahren Sie hier.


Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: