Erläuterung Tabelle


 

1 Hier wurde bei der Konservenherstellung Zucker zugesetzt, daher ist der Energiegehalt bzw. der Anteil an Kohlenhydraten höher als der der frischen Frucht/ des frischen Gemüses.

2 Ein Teil des Vitamins geht bei der Verarbeitung der frischen Früchte/ Gemüse und beim Haltbarmachen verloren. Bei Säften lässt sich ein niedrigerer Vitamingehalt auch teilweise dadurch erklären, dass sie mit Wasser verdünnt sind. Mehr Informationen über Vitamine und Vitaminverluste bei der Zubereitung finden Sie hier .

3 Da Kalium sehr gut wasserlöslich ist, geht es beim Konservieren und beim Kochen in die zugesetzte Flüssigkeit über. Die Analysenwerte beziehen sich immer nur auf das eigentliche Produkt ohne die Flüssigkeit. Daher sind die Kaliumgehalte von Konserven und gekochten Produkten oft kleiner als die frischer Früchte/ Gemüse. Mehr Informationen über Mineralstoffe und Zubereitungsverluste finden Sie hier .

4 Säfte enthalten manchmal weniger Kalium als frische Früchte/ Gemüse, weil sie mit Wasser verdünnt sind.

5 Hier wurde bei der Konfitürenherstellung Zucker zugesetzt, daher ist der Energiegehalt bzw. der Anteil an Kohlenhydraten höher als der der frischen Frucht.

6 Beim Konservieren wird üblicherweise Salz zugesetzt. Da unser Kochsalz Natrium enthält, ist somit der Gehalt gegenüber dem frischen Gemüse erhöht.
7 Bei getrockneten Früchten und Gemüsen ist die Nähstoffdichte höher: Sie enthalten mehr Energie, Vitamine und Mineralstoffe auf 100 g als frische Früchte, da das relativ nährstofflose Wasser, welches zuvor das Gewicht stark beeinflusst hatte, fehlt.

 

 



Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: