Obst : Handelsübliche Gruppen


Beerenobst

Zum Beerenobst zählt man sowohl die echten Beerenfrüchte wie z.B. Stachelbeere oder Johannisbeere als auch Sammel- bzw. Scheinfrüchte wie z.B. Erdbeere und Himbeere. Beerenobst hat weiches Fruchtfleisch und ist nicht lange lagerfähig.

Hier finden Sie Infos zu:

Brombeere
Erdbeere
Heidelbeere
Himbeere
Holunderbeere
Maulbeere, schwarz
Moltebeere
Preiselbeere
Stachelbeere
Walderdbeere

 

Exoten

Früchte aus den Tropen und Subtropen werden als Exoten bezeichnet. Bei uns schätzt man sie wegen ihres dekorativen Aussehens und der Geschmacksvielfalt. Einige Früchte wie Bananen, Zitrusfrüchte oder Kiwis sind für uns so selbstverständlich geworden, dass man sie kaum noch als exotische Früchte bezeichnet. Andere dagegen, z.B. Durianfrucht oder Kaki sind uns noch sehr fremd.

Hier finden Sie Infos zu:

Acerola
Ackee
Ananas
Ananas-Guave
Annone
Apfelsine
Atemoya
Babaco
Banane
Baumtomate
Calamondin
Cherimoya
Chinois
Curuba
Dattel
Drachenfrucht
Durian
Erdbeer-Guave
Feige
Feijoa
Gelbe Maracuja
Gewöhnliche Orange
Granatapfel
Guave
Honigmelone
Jackfrucht
Kaffir-Limette
Kaki
Kaktusfeige
Kapstachelbeere
Karambole
Kiwano
Kiwi
Kumquat
Litchi
Longan
Loquat / Japanische Mispel
Lulo
Mango
Mangostane
Manna
Meertraube
Nashi / Japansiche Birne
Navel-Orange
Netzannone
Noni
Orange
Pampelmuse
Papaya
Passionsfrucht
Pepino / Mellowfruit
Physalis
Pitahaya
Rambutan
Rote Pitahaya
Sapodilla
Schuppenannone
Stachelannone
Sternfrucht
Stinkfrucht
säurelose Orange
Süße Granadilla
Tamarillo
Wassermelone

 

Kernobst

Zum Kernobst gehören Früchte mit kleinen Kernen, die in der Regel nicht mitverzehrt werden. Typische Kernobstvertreter sind Apfel, Birne und Quitte. Botanisch gesehen gehören diese Früchte zu den Scheinfrüchten, da die eigentliche Frucht das Kerngehäuse ist und wir lediglich die fleischig gewordene Fruchtachse verzehren.

Kernobst wird sowohl für den Frischverzehr als auch zur Weiterverarbeitung angebaut.

Hier finden Sie Infos zu:

Abate-Fetel
Alexander Lucas
Alkmene
Anjou
Apfel
Bartlet
Berlepsch
Birne
Boscs Flaschenbirne
Braeburn
Clapps Liebling
Cortland
Cox Orange
Edelcrassane
Elstar
Forelle
Fuji
Gala
Glockenapfel
Golden Delicious
Granny Smith
Gravensteiner
Idared
Ingrid Marie
Jamba
James Grieve
Jonagold
Jonagored
Jules Guyot
Klarapfel
Köstliche aus Charneu
McIntosh
Mispel
Nashi / Japansiche Birne
Packhams Triumph
Pink Lady
Pinova
Quitte
Red Dilicious
Remo
Roter Boskop
Rubinette
Spartan
Topaz
Vereinsdechant
Williams Christ

 

Schalenobst

Früchte, bei denen man die essbaren Samen verzehrt, gehören zum Schalenobst. Sie werden als Nüsse bezeichnet. Diese im Vergleich zu anderen Früchten energiereichen Samen enthalten wenig Wasser, dafür viel Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate.

Hier finden Sie Infos zu:

Buchecker
Butternuss
Cashewnuss
Erdnuss
Guarana
Haselnuss
Kokosnuss
Macadamianuss
Mandel
Paranuss
Pecanuss
Pistazie
Schwarznuss
Walnuss

 

Steinobst

Steinobst besitzt eine äußere Fruchtschale. Darunter sitzt das Fruchtfleisch und in der Mitte liegt ein Kern, der nicht mitverzehrt werden kann. Pflaume, Kirsche und Pfirsich gehören z.B. zu dieser Gruppe.

Steinobst hat sehr saftiges Fruchtfleisch und lässt sich daher nicht lange lagern. Neben dem Frischverzehr ist Steinobst Rohware für zahlreiche Konservenprodukte.

Hier finden Sie Infos zu:

Acerola
Amarelle
Aprikose
Herzkirsche
Kirsche
Mirabelle
Morelle
Nektarine
Olive
Pfirsich
Pflaume
Reneklode
Sauerkirsche
Süßkirsche
Wildkirsche
Zwetschge

 

Südfrüchte

Unter dem Begriff Südfrüchte fasst man Zitrusfrüchte, Exoten und andere tropische Früchte zusammen.

Hier finden Sie Infos zu:

Avocado

 

Wildfrüchte

Essbare Früchte von wildwachsenden Pflanzen heißen Wildfrüchte. Diese kann man kaum im regulären Obsthandel kaufen. Wenn man keine Möglichkeit hat, sie selbst zu pflücken (oder die recht mühselige Arbeit scheut), kann man aber zumindest auf viele Verarbeitungsprodukte wie Marmeladen, Säfte oder Spirituosen zurückgreifen, die im Handel, teilweise nur in Spezialiäten-Geschäften, angeboten werden.

Beim Selbstpflücken sollten Sie vorsichtig sein und nur solche Früchte pflücken, die sie tatsächlich eindeutig kennen und als ungiftig identifizieren können.

Hier finden Sie Infos zu:

Berberitze
Blaubeere
Brombeere
Eberesche – Vogelbeere
Hagebutte
Himbeere
Holunderbeere
Maulbeere, schwarz
Moltebeere
Preiselbeere
Quitte
Sanddorn
Schlehe
Waldheidelbeere
Weißdorn

 

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte sind aus 3 Schichten aufgebaut: Umgeben sind sie von einer mehr oder weniger dicken, farbigen Fruchtschale. Darunter befindet sich eine weißliche, pelzige Schicht („Albedo"), die je nach Sorte unterschiedlich dick ist. Im Inneren liegt das in Segmente unterteilte Fruchtfleisch.

Zitrusfrüchte gehören zu den wichtigsten Obstarten im Welthandel.

Hier finden Sie Infos zu:

Apfelsine
Bergamotte
Calamondin
Chinois
Clementine
Gewöhnliche Mandarine
Grapefruit
Kaffir-Limette
King-Mandarine
Kumquat
Limette, Mexikanische
Limette, Persische
Mandarine
Mittelmeer-Mandarine
Orange
Pampelmuse
Pomelo
Pomeranze
Satsuma
Yuzu
Zitronatzitrone
Zitrone

 

 



Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: