Produkte A-Z

 

Litchi

 

Synonyme: Litschi, Litschipflaume, Chinesische Haselnuss

botanisch: Litchi chinensis

englisch: litchi / lychee


Litchi

 

Die Heimat der Litchi ist China. Schon lange ist sie dort bekannt. In einigen Provinzen des alten Chinas mussten sogar die Steuern in Litchis beglichen werden. Heute wird die Frucht in den Subtropen angebaut.

Verfügbarkeit


Litchis sind ganzjährig erhältlich: Von November bis Januar meist aus Madagaskar oder Mauritius, von Oktober bis Februar aus Südafrika, von März bis Mai aus Thailand, danach im Juni aus Indien und den Sommer über von Juli bis September aus Israel.

Aussehen, Geschmack, Charakteristika


Litchis sind kugelige, pflaumengroße Früchte. Ihre Schale ist spröde und rötlichbraun. Sie ist in viele kleine Segmente unterteilt auf denen jeweils spitze Noppen sitzen. Die dünne, brüchige Schale lässt sich leicht vom weißen Fruchtfleisch lösen.

Die Konsistenz des glänzenden Fruchtfleisches erinnert an das der Weintraube. In der Mitte der Frucht befindet sich ein brauner, glänzender Kern, der nicht mitgegessen werden kann. Litchis schmecken saftig und süß-säuerlich mit muskat- oder kampferartigem Beigeschmack.

Inhaltsstoffe


Litchis enthalten nennenswerte Mengen an Vitamin C.

100 g enthalten

 
Litchi, frisch
Litchi, Konserve
Energie (kcal)
76
98
Wasser (g)
80
74
Eiweiß (g)
1
1
Fett (g)
< 1
< 1
Kohlenhydrate (g)
17
23
Ballaststoffe (g)
2
2
Vitamin C (mg)
39
9
Folsäure (µg)
25
6
Kalium (mg)
180
109
Natrium (mg)
3
3
Calcium (mg)
9
12
Magnesium (mg)
10
10
Eisen (mg)
0,3
0,3


Qualitätskriterien, optimale Lagerungsbedingungen


Litchis sind empfindliche Früchte, die beim Transport aus den Exportländern luftig gelagert werden sollten, da sonst Schimmelgefahr besteht.

Eine spröde, leicht bräunliche Schale ist ein Zeichen für Reife.

In Küchenpapier gewickelt und in einem perforierten Kunststoffbeutel verpackt halten sich Litchis im Kühlschrank einige Wochen. Am besten schmecken sie jedoch ganz frisch. Bewahrt man Litchis zu lange auf, gären sie und werden säuerlich.

Litchis sind mit der Schale auch sehr gut zum Einfrieren geeignet. Tiefgekühlt können sie bis zu 6 Monate aufbe-wahrt werden.

Verzehrform, Verwendung, Weiterverarbeitung, praktische Zubereitungstipps


Litchis eignen sich bestens zum Rohverzehr. Dazu drückt man die spröde Schale leicht ein und hebt sie vom Fruchtfleisch ab. Der Kern lässt sich manchmal etwas schwieriger lösen.

Litchis schmecken hervorragend im Obstsalat oder in Süßspeisen. Auch zu herzhaften Gerichten, z.B. in Soßen, sind Litchis empfehlenswert. Man sollte sie allerdings nur kurz erhitzen, da sie schnell zäh werden.

In den Erzeugerländer werden Litchis zu Konserven verarbeitet, um so den Export der empfindlichen Früchte in andere Länder zu vereinfachen.

 

 

_________________________

 

  Dieser Artikel wurde verfasst von

         

 


 

  Mit der Seite www.die-gruene-speisekammer.de bietet die Fritz Terfloth Stiftung Münster Verbrauchern unabhängige und fundierte Informationen zu pflanzlichen Lebensmitteln und deren Gesundheitswirkungen. Sämtliche Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Unter welchen Voraussetzungen sie die Texte verwenden dürfen, erfahren Sie hier.


Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: